Solibeitrag? Solibeitrag!

Willo auf Solibasis, was bedeutet das?

Die letzten Willo-Jahre auf Solibasis waren super. Wir konnten entweder durch großzügige Sonntagsspenden oder manchmal auch durch das Freakstock paar Euros wieder rein holen, die uns eventuell in der Kasse gefehlt haben. Im letzten Jahr konnten wir uns sogar finanziell unabhängig tragen – Juhhuu.

Damit Willo in diesem Jahr finanziell getragen ist, braucht es 80 € pro Teilnehmer_In.

Wir glauben, dass wir als Christen einen Unterschied zu den Mechanismen machen sollen, nach denen die Welt funktioniert und als Geschwister füreinander einstehen sollen, auch finanziell. Da wir ein bunter Haufen sind und für den einen 80€ SEHR viel Geld sind, von andere aber 80€ locker an ein bis zwei Nachmittagen mal eben ausgegeben werden, finden wir, dass ein fester Eintrittspreis diesen unterschiedlichen Voraussetzungen nicht gerecht wird.

Willo ist für uns ein guter Ort, diese gemeinschaftliche Verantwortung für Finanzen zu üben, hier können wir gut überblicken, wieviel wir eingenommen haben – Dank unseres hervorragenden Anmelde-und Kassenteams. Wir können die Kosten gut im Blick haben und wissen, was in der Kasse sein muss, wenn wir die Lichter am Sonntag ausmachen. Wer denkt, alles ist für ihn umsonst, der irrt. Damit Willo auch in Zukunft stattfinden kann, ist notwendig, dass jede und jeder sich ehrlich im Angesicht seiner Geschwister prüft ob er/sie mehr oder weniger als diesen Betrag zu zahlen fähig ist.

Familiensoli?

Da wir nun auch schon eine ganze Menge an kleinen bis nicht mehr so kleinen Menschen unter uns willkommen heißen (Kids und Teens von 4 – 16 Jahren) wurden wir immer häufiger gefragt, ob sie denn auch den kompletten Solibeitrag zahlen „müssen“. Auch hier gilt das gleiche Verfahren: Gebt als Eltern so viel ihr könnt und bereit seit für eure Kinder zu zahlen. Als Richtwert könnte man die Preisvorgaben des Feriendorfs übernehmen, Kinder zwischen 4 – 16 zahlen 30% weniger pro Nacht, 0-3 Jährige sind prinzipiell kostenlos. Natürlich essen die kleinen aber weniger. Wer als Familie zusammen nur 100 € berappen kann ist genauso Teil dieser Gemeinschaft, wie Einzelpersonen die 500 € aufbringen können.

Wir freuen uns auf jeden Einzelnen von Euch und wissen, dass er/sie so viel gibt, wie es gerade geht. Wichtig ist uns die Zeit mit Euch und Jesus – das steht an 1. Stelle!!! – Nur ohne Kohle wird es eng für uns

In diesem Sinne bis Himmelfahrt
Euer Willo-Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Before you post, please prove you are sentient.

Bitte gib dies drei Buchstaben in das folgende Feld ein: JFG